Unterdorfstraße 61, 68542 Heddesheim +49 (6204) 6082400Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bericht Fachspartensitzung Eishockey und MV des EBW

an 02 Juli, 2018

Bericht von der Fachspartensitzung Eishockey und der Mitgliederversammlung des Eissportverbandes Baden-Württemberg (EBW) vom 30.06.2018:

Fachspartensitzung Eishockey:

Der MERC stellt zum EBW-Spielbetrieb Mannschaften in den Altersklassen U7, U9, U11, U13, U15 und U17.
Die Mannschaften U7, U9 und U11 führen ihre Spiele in Turnierform auf Kleinfeldern (quer), mit unterschiedlichen, der Altersklasse angepassten Pucks, Torgrößen und Spielfeldgrößen. Spielberichte müssen nicht geführt werden aber es sind nach jedem Turnier vollständige Mannschaftsmeldelisten zu übermitteln. Die Mannschaftsleitung übernehmen Trainer, die beim ELZ beschäftigt sind (Volker Laub, Andreas Metzeltin u.a.)

Die U13 spielt in der EBW A-Gruppe und dieses Jahr erstmals wieder ohne Wechselsirene! Sie wird von Christian Lorch betreut.
Die U15 spielt ebenfalls in der A-Gruppe und wird von Marius Riedel betreut.
Die U17 spielt ebenfalls in der A-Gruppe und die Trainerbetreuung wird von der sportlichen Leitung noch zugewiesen.

Es müssen alle Spieler (einschließlich derer die eventuell hochspielen oder sonst eventuell zum Einsatz kommen können) vollständig in einer Excel-Meldeliste gemeldet werden. Nur der ältere Jahrgang darf hochspielen. Hochspieler müssen also in 2 Meldelisten erfasst werden; des eigentlichen Jahrgangs und des älteren Jahrgangs. 10+1 sind festgeschrieben (bei uns betrifft dies nur die DEB Spieler, die nicht EBW spielen dürfen, da wir keine B-Teams gemeldet haben).

Die Spiele müssen von lizenzierten Punktrichtern erfasst werden. Es steht noch nicht fest, ob das Spielberichtsprogramm von Hockeydata (e-grep, game pitch) oder weiter der sev- Manager benutzt werden kann. Dies hängt auch mit dem Voranschreiten der Datenerfassung im neuen Passprogramm ab. Für die Passantragsstellung muss zwingend das neue Passantragsformular Formblatt 4 verwendet werden. Der Spieler muss jeweils die aktuelle DEB-Lizenz erworben haben und das neue Antidopingformular und die Schiedsgerichtsvereinbarung muss bei minderjährigen Spielern von allen sorgeberechtigten Elternteilen und dem Spieler unterschrieben vorliegen, da es dann zum Spielerpass eingescannt wird. Das alte Formular gilt nicht weiter!

Am 07.-09.09.2018 findet in Mannheim der Schiedsrichterlehrgang statt. Am 15.09. und 16.09.2018 finden die Punktrichterlehrgänge in Herrenberg statt (Anmeldeschluss über den Verein: 02.09.2018)
Die Schiedsrichtergebühren sind nach dem Beschluss des DEB Bruttobeträge; wir zahlen also keine zusätzliche Mehrwertsteuer an die Schiedsrichter, die MwSt. ausweisen. (Wenn es Probleme gibt, bitte Rückmeldung an den Vorstand Spielbetrieb).

Guntram Lüdemann wurde wieder als Fachspartenvorsitzender (u. Ligenleiter) gewählt. Alle anderen Funktionsträger wurden bestätigt. Torsten Werner wurde in das neu eingeführte Amt des stellvertretenden Ligenleiters gewählt.

Mitgliederversammlung EBW:

Der bisherige Präsident Lutz Pauels führte durch die Versammlung. Das Eishockey-Silberteam, wurde, neben verdienten Eiskunstlauftrainern, dem Curling EM-Teilnehmern und einem Eisstockverein und Paralympicsteilnehmern geehrt. Marcel Goc wurde zum Sportler des Jahres bestimmt. Sämtliche Fachspartenleiter (Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Curling, Eisstockschießen) wurden bestätigt, außer im Eiskunstlauf, wo die Leiterin aus Altersgründen ausschied und ihre Tochter Frau Föll gewählt wurde.

Die Mitgliederzahlen steigen stetig, die Anzahl der Vereine ist mit 86 gleichbleibend. In 2016 und 2017 wurden geringe Verluste erwirtschaftet, die jedoch mit dem Bestand der Rücklage ausgeglichen werden konnten, die sich danach auf noch ca. 140-tausend Euro beläuft. Die Sparten Eishockey und Eiskunstlauf, die die höchsten Mitgliederzahlen haben, haben jeweils einen Jahresetat für 2018 und 2019 von ca. 103-tausend Euro, ohne die Kosten der jeweiligen bezuschussten Landestrainer (Markus Eberl/Eishockey). Der Vorstand wurde entlastet und der Präsident Lutz Pauels erklärte, dass er aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl stünde. Der Vorstand machte daraufhin Vorschläge zur Wahl des Präsidiums.

 Fleischer Pauels EBW

Der MERC-Vorstand Spielbetrieb Dr. Fleischer wurde als Repräsentant der Sparte Eishockey und der badischen Vereine als Vizepräsident vorgeschlagen, nachdem der bisherige Vizepräsident Rolf Hocker aus Tübingen und Repräsentant der württembergischen Vereine für das Amt des Präsidenten vorgeschlagen worden war. Danach musste mittels eines Dringlichkeitsantrages von der Mitgliederversammlung mittels (dann einstimmigen) Beschluss noch die Satzung zu den als Vizepräsidenten wählbaren Personen geändert werden (da bisher nur Bezirksvorsitzende gewählt werden konnten). Es wurden dann die Positionen des Präsidenten (Roland Hocker/Tübingen), Vizepräsidenten (Dr. Wolff-H. Fleischer/Mannheim), Finanzreferent (Martin Weinzierl/Frankenthal), Öffentlichkeitsarbeit/Schriftführerin (Stefanie Schorn/ Stuttgart) und die Verbandsgerichts-barkeit gewählt. Die Haushaltspläne 2018 und 2019 wurden genehmigt. Lutz Pauels wurde die Ehrenpräsidentschaft durch dieMitgliederversammlung verliehen. Am 14.07.2018 wird er im „Rosso“ in der SAP-Arena vor geladenen Gästen offiziell verabschiedet.

Sponsoren

Der MERC Eishockey-Mannheim e.V. bedankt sich für die Unterstützung bei

    • Zebes ITZebes Immobilien
    • Holger ToursHolger Tours

 

  • Top on IceTop on Ice
  • ISI AgenturISI Agentur
  • PSTPST
  • Ullrich Holz-HandwerkUllrich Holz-Handwerk
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen