Unterdorfstraße 61, 68542 Heddesheim +49 (6204) 6082400Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werner Lorenz
an 12 März, 2020

Ein Urgestein des Mannheimer Eishockeys, Werner Lorenz ist am 20.03.2020 nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben. 

Seine Leidenschaft für den Eishockeysport begann als Spieler von 1952-1971 und setzte sich auch nach seiner aktiven Laufbahn fort; sei es als Nachwuchstrainer, ab 2003 als 1. Vorsitzender und später als Ehrenvorsitzender des MERC.
Er war immer für den Verein engagiert.  Nicht vergessen werden wir,  wie sich Werner Lorenz als 1. Vorsitzender mit seinem Auto vor dem Friedrichspark platzierte und vor den Spielen der 1. Mannschaft des MERC höchstpersönlich die Eintrittsgelder für die Mannschaft abkassierte. Er war sich keiner Arbeit zu schade, und half,  wo er konnte. Seine Begeisterung als Zuschauer bei den Eishockeyspielen unseres Vereines, ganz gleich ob  Wuppies, Bambinis oder älter, wird uns unvergesslich bleiben. 
 
Die eine oder andere Anekdote in der Eishalle wird uns Werner Lorenz, vielen bekannt als "Patschek" aus seinen Zeiten als von den Gegnern gefürchteter Verteidiger, immer wieder in Erinnerung bringen.
 
Die Adler ehrten den Ehrenvorsitzenden des MERC, ihres Stammvereines, in dem sie seine Rückennummer 2 nicht mehr vergeben. Er war mit ganzem Herzen bei seinem MERC, für den er immerhin 750 Spiele absolvierte.
 
Im Namen seiner Freunde vom MERC möchten wir seiner Frau und seiner Familie unser herzliches Beileid aussprechen.
 
(Herausgeber des Bildes: Adler Mannheim "75 Jahre Eishockeystadt Mannheim")
an 12 März, 2020

Vorzeitiges Saisonende aller Ligen des DEB-Spielbetriebs

 

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB), die Deutsche Eishockey Liga (DEL) und die DEL2 haben gemeinsam beschlossen, die laufende Eishockey-Saison aufgrund der aktuellen Entwicklung zur Ausbreitung des Coronavirus mit sofortiger Wirkung zu beenden. Heute haben auch die Clubs der Oberligen Nord und Süd ihre Zustimmung erteilt. Die Entscheidung geschieht vor dem Hintergrund der ausdrücklichen politischen Empfehlungen zur Durchführung von Großveranstaltungen und hat auch das Ziel, wirtschaftlichen Schaden von den Vereinen abzuwenden bzw. zu lindern. Dies betrifft darüber hinaus sämtliche unter dem Dach des DEB organisierte Ligen wie Frauen, DNL und Nachwuchsligen. Die Platzierungen aus den Hauptrunden mit den jeweiligen Siegern werden übernommen. Alle weiteren sportlichen Entscheidungen in den betroffenen Ligen wie Auf- und Abstieg werden ausgesetzt.

Weiterlesen
Logo 13. Kids Cup
an 06 Januar, 2020

Der 13. Kids Cup der Mad Dogs Mannheim am 4. und 5.1.2020 war wie immer top organisiert und Spieler, wie auch die zahlreichen internationalen Gäste, waren jederzeit bestens versorgt. 10 Mannschaften aus Deutschland, Frankreich und Belgien traten zunächst in 2 Gruppen gegeneinander an.

Die U13 des MERC nahm mit allen Spielern teil, die mitmachen wollten, alle durften spielen. So ergab sich für Trainer Sebastian Ott ein Kader mit 29 Spielern (4 Blöcke á 6 bzw. 7 Feldspieler und 4 Goalies). Es wurde konsequent rotiert und so durfte jeweils ein Block seine Mannschaft von der Tribüne aus lautstark anfeuern.

Die Gruppenphase, in der es pro Spiel bis zu 4 Punkte zu verteilen gab, begann alles andere als glücklich mit einer deutlichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger Kassel Huskies. Danach aber holten die Kinder in jedem der drei
verbliebenen Spiele mindestens 2 Punkte, so dass am Ende mit 9 Punkten der zweite Platz in der stärkeren Gruppe und der verdiente Einzug ins Viertelfinale stand.

Dadurch durfte man am nächsten Morgen nicht nur eine Stunde länger schlafen, sondern verdiente sich auch eine bessere Position im Turnierbaum. Mit einem souveränen 4:1-Sieg gegen GirlsEishockey.de, die in diesem Jahr vor allem defensiv stark aufspielten, erreichte man das Halbfinale.

Leider gaben die Kinder, die vor wenigen Wochen im Ligaspiel gegen den Heilbronner EC noch knapp gewinnen konnten, hier eine 2:0 Führung wieder ab und verloren im anschließenden Penalty-Schiessen nach 4 Schüssen unglücklich mit 2:3.


Nach der Skill Competition, die Pauline Roth bei den Goalies für Mannheim entscheiden konnte, ging es also in das Spiel um Platz 3 gegen Coldplay Mechelen aus Belgien. In der Vorrunde hatte man nach 4:2 und 1:4 die Punkte geteilt, was ein spannendes Spiel auf Augenhöhe versprach.


   

Und so kam es dann auch: Zunächst gingen die Belgier mit 2:0 in Führung, dann aber gelang den aufopferungsvoll kämpfenden Mannheimern zunächst der Ausgleich, dann die Führung und schließlich das 2:4, welches der Gegenwehr der Belgier ein Ende bereitete.

So erreichte der MERC mannschaftlich geschlossen mit Platz 3 hinter den Kassel Huskies und dem Heilbronner EC ein tolles Ergebnis und die Kinder nahmen sichtlich stolz und glücklich einen in diesem Jahr deutlich größeren Pokal entgegen.


Detaillierte Ergebnisse unter http://13.kids.cup.eishockey-mannheim.de/?action=u13

an 21 Oktober, 2019

Plakat Laufschule Heddesheim

Bitte auf das Plakat klicken, um es in voller Größe zu öffnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.